Teneriffa ist die größte Insel der zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln vor der Küste Westafrikas. Sie wird vom Teide dominiert, einem ruhenden Vulkan, der zugleich Spaniens höchster Gipfel ist.

Die Insel ist 83,3 Kilometer lang, bis zu 53,9 Kilometer (Ost-West-Ausdehnung) breit und hat eine Fläche von 2034,38 Quadratkilometern.

(Quelle: Wikipedia)

Sie ist mit etwa 920.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Insel Spaniens. Die Hauptstadt ist Santa Cruz de Tenerife. Die Einheimischen werden Tinerfeños genannt. 

Teneriffa ist eine Vulkaninsel. Sie gehört – wie alle Kanarischen Inseln – topografisch zu Afrika, liegt 288 Kilometer vor der Küste Marokkos und der Westsahara und ist 1.274 Kilometer von der Südküste des spanischen Mutterlandes entfernt.

Teneriffa besitzt wie alle anderen Inseln des Kanarenarchipels ganzjährig milde Temperaturen.

 

 

Die Insel weist eine vielfältige Vegetation auf – zahlreiche Pflanzenarten sind nur auf den Kanaren oder sogar nur auf Teneriffa heimisch (endemisch). Die Kanarische Kiefer (Pinus canariensis) bildet große Wälder. Im trockenen Süden der Insel sind sukkulente Wolfsmilchgewächse (Euphorbia canariensis) beheimatet. Weitere charakteristische Pflanzenarten sind z. B. der prächtige Teneriffa – Natternkopf ('Orgullo de Tenerife – Stolz Teneriffas' oder Taginaste genannt, Wildprets Natternkopf) und der Kanarische Drachenbaum (Dracaena draco) – ein altes und eindrucksvolles Exemplar ist bei Icod de los Vinos zu finden.

Quelle: Wikipedia




 

Urlaub mit Hund

Inhaltsverzeichnis:

Intensive Vorbereitung; Die richtige Vorbereitungen für den Urlaub mit Hund; Checkliste; Heimtierausweis der EU; Bestimmungen im Ausland;

Die Bestimmungen für Einreise von Hunden in die am meisten gewählten Urlaubsländer

Auf die Feinheiten kommt es manchmal an, Wie sind Klima und Umfeld im Reiseland?

Flugreisen mit dem Hund

Zugreisen mit dem Hund, Campingurlaub mit dem Hund

Schiffreisen mit dem Hund.                        Und viel andere Themen werden beschrieben.